Unter dieser Rubrik finden Sie Veröffentlichungen, die zum Themenkreis Allgemeine Technische Bildung gehören. Die Herausgeber und Autoren sind Mitglieder der DGTB, kooperieren mit ihr oder stehen ihr nahe und identifizieren sich mit den Zielen der DGTB: allseitige Förderung einer Allgemeinen Technischen Bildung (siehe u.a. Satzung und Grundsatzpapier der DGTB). Als Rubrik einer wissenschaftlichen Gesellschaft soll sie dabei den wissenschaftlichen Diskurs fördern; die Verantwortung für Inhalt und Form liegt bei den Autoren oder Herausgebern.

Sie möchten auf dieser Seite auf Ihre Veröffentlichung hinweisen?
Kontaktieren Sie uns: webmaster@dgtb.de

 

 

Wolf Bienhaus

Das Fachraumsystem des allgemeinbildenden Technikunterrichts

Hinweise zur Planung – Anlage – Einrichtung – Ausrüstung

1. Auflage 2018, 400 Seiten, Format 17 x 24 cm, vierfarbig, fest gebunden, mit zahlreichenAbbildungen, € 36,80

Prof. Wolf Bienhaus will Lehrkräften mit diesem Buch eine Handreichung geben, wie sie Technik- Fachräume sinnvoll gestalten bzw. optimieren können. Dies gilt für den Technikunterricht sowohl in der Primar- wie auch in der Sekundarstufe. Bienhaus ist ein Kompendium für Techniklehrer/-innen gelungen, die nach Lösungen für ein zeitgemäßes Fachraumsystem suchen. Darüber hinaus liefert Bienhaus auch Anregungen und Argumente für Planer, Gestalter und Entscheider, die auf diesem Gebiet Verantwortung tragen.

Geißel, Bernd; Gschwendtner, Tobias (Hrsg.)

Wirksamer Technikunterricht

1. Auflage 2018, ISBN: 978-3-8340-1909-7, €19,80

Schneider Verlag Hohengehren GmbH

Welche Qualität hat der Fachunterricht in unseren Schulen? Ist er wirksam? Erreicht er seine Ziele? Die Buchreihe «Wirksamer Fachunterricht» schöpft aus der Expertise der Fachdidaktiken und der Fachpraxis der Schulfächer, um die Frage zu beantworten, was einen wirksamen Fachunterricht auszeichnet.
Mit Hilfe von strukturierten Interviews werden Expertinnen und Experten der unterschiedlichen Schulfächer nach ihrer fachlichen Expertise befragt, die angelehnt ist an die wichtigsten Forschungsergebnisse und Praxiserfahrungen aus dem jeweiligen (Schul-)Fach. Die Zusammenschau aller Beiträge der Expertinnen und Experten des jeweiligen Faches wird zu einer verdichteten Beantwortung der Frage führen, was einen wirksamen Fachunterricht ausmacht.

 

 Thomas  Stuber et al.

Technik und Design – Handbuch für Lehrpersonen

Freizeit, Mode, Wohnen | 2. und 3. Zyklus

1. Auflage 2018 | 320 Seiten | 23 x 30 cm, Hardcover
ISBN 978-3-0355-0714-0, € 37,00

Der Band «Freizeit, Mode, Wohnen» des Lehrmittels für Lehrpersonen umfasst 25 Unterrichtsvorhaben mit vielen herausfordernden Aufgabenstellungen zu den drei Themenfeldern Spiel/Freizeit, Mode/Bekleidung und Bau/Wohnbereich und dient der konkreten Planung und Durchführung des Unterrichts im Textilen und Technischen Gestalten. Differenzierte Angebote fördern die Konstruktions- und Gestaltungsfähigkeiten der Schülerinnen und Schüler gemäss ihrem Lernstand auf individuelle, entdeckende und rezeptive Art. Themen und Inhalte werden spiralförmig und gemäss den Kompetenzstufen des Lehrplans 21 aufgebaut. Im  Zyklus 2 werden fachliche und methodische Grundlagen aufgebaut, welche im Zyklus 3 weitergeführt, ergänzt und vertieft werden. Dieser Band widmet sich insbesondere dem Textilen Gestalten und exemplarischen Unterrichtsvorhaben zu den nicht abgedeckten Themenfeldern. Die Unterrichtsvorhaben sind praxiserprobt und initiieren einen kompetenzorientierten Unterricht.

Technik und Design Online-Angebote: Lehr- und Lernplattform: www.tud.ch

 

 Sebastian Goreth

Erfassung und Modellierung professioneller Unterrichtswahrnehmung angehender Lehrkräfte im technikbezogenen Unterricht

1. Ausgabe 2017, ISBN 978-3-8325-4546-8, 331 Seiten, € 49.50 EUR

Aktuell wird in der empirischen Bildungsforschung als wesentlicher Aspekt professioneller Lehrerkompetenz der Bereich der professionellen Unterrichtswahrnehmung diskutiert. Diese Forschungsarbeit legt die Entwicklung eines quantitativ angelegten vignettengestützten Testinstruments sowie dessen Normwertgewinnung dar und fokussiert Ergebnisse einer Querschnittstudie (N = 350) von Studierenden unterschiedlicher Expertise. Es kann gezeigt werden, dass das vorliegende Instrument für eine ausreichend sensible Differenzierung zwischen verschiedenen Studierendengruppen herangezogen werden kann.

 

Sous la direction de John Didier, Yves-Claude Lequin et Denis Leuba

Devenir acteur dans une démocratie technique

Pour une didactique de la technologie

Editions Alphil, Presses universitaires suisses, 2017; ISBN:978-2-88930-168-3; CHF 35.00, http://www.alphil.com/index.php/devenir-acteur-dans-une-democratie-technique.html

Franz. Ausgabe: https://www.utbm.fr/editions/les-derniers-ouvrages#accordion-tqbs

Innovative oder revolutionäre Technologien beeinflussen die Zukunft von Individuum, Gesellschaft und der gesamten Menschheit. Kommunikation, Gesundheit, Transport, Ernährung, Landwirtschaft, Industrie und auch unsere sozialen Beziehungen, alle Tätigkeitsfelder sind von technologischen Revolutionen betroffen. Die berufliche und persönliche Zukunft aller wird künftig nur noch in einer zunehmend von Robotern, Algorithmen und künstlichen Intelligenzen geleiteten Welt denkbar sein.
Die technischen Systeme geraten so unter Verdacht, gesellschaftliche Vorstellungen einzubeziehen und umzusetzen, die weder universell, noch für den einzelnen Menschen oder seine natürliche Umgebung nützlich sind.

Die Autoren des Buches postulieren, dass die Nutzer und Nutzerinnen dieser Technologien zu wichtigen sozialen Akteuren werden, die in demokratischen Debatten Stellung beziehen können. Um jedoch auf die wachsende Komplexität reagieren zu können, müssen die Bürger und Bürgerinnen besondere Kompetenzen erwerben. Die Autoren fordern, dass die Schule aktive Bürger heranbilden soll, die über das notwendige Wissen und Können verfügen, um an den wichtigsten technischen Entwicklungen der Gesellschaft teilnehmen und diese mitbestimmen und mitgestalten zu können.

 

 Thomas  Stuber et al.

Technik und Design – Handbuch für Lehrpersonen

Spiel, Mechanik, Energie | 2. und 3. Zyklus

1. Auflage 2017 | 400 Seiten | 23 x 30 cm, Hardcover
ISBN 978-3-0355-0507-8, € 37,00

http://www.hep-verlag.de/tud-hfl-spiel

Der Band «Spiel, Mechanik, Energie» des Lehrmittels für Lehrpersonen umfasst 25 Unterrichtsvorhaben mit vielen herausfordernden Aufgabenstellungen zu den drei Themenfeldern Spiel/Freizeit, Mechanik/Transport und Elektrizität/Energie und dient der konkreten Planung und Durchführung des Unterrichts im Technischen Gestalten. Differenzierte Angebote fördern die Konstruktions- und Gestaltungsfähigkeiten der Schülerinnen und Schüler gemäss ihrem Lernstand auf individuelle, entdeckende und rezeptive Art. Themen und Inhalte werden spiralförmig und gemäss den Kompetenzstufen des Lehrplan 21 aufgebaut. Im  Zyklus 2 werden fachliche und methodische Grundlagen gewichtet: Beispielsweise erarbeiten Lernende zuerst mit der Aufgabe «Elektroleichtmobil» wichtige Inhalte zu den Themen Leichtbau, Elektrizität, Mechanik und Kunststoff. Später wird das Thema mit der Aufgabe «Ultraleicht unterwegs» weitergeführt. Neben vier werkstofforientierten Unterrichtsvorhaben präsentiert das Lehrmittel

  • thematische Unterrichtsvorhaben zu: Spannung, Fliehkraft, Windkraft, Getriebe, Rückstoss, Elektrizität, Fotovoltaik, Leichtbaufahrzeuge, Mechanik und Legotechnik
  • anwendungsoriebntierte Unterrichtsvorhaben zu: Gummipower, Effektmaschine, Windkraftanlage, Getriebe- und Rückstossfahrzeuge, Elektromagnetismus, Erneuerbare Energien, Solarfahrzeuge und Robotik

Die Lernumgebungen sind praxiserprobt und initiieren einen kompetenzorientierten Unterricht. Die Beiträge werden ergänzt durch informative Lernhilfen für Lehrpersonen, die auf der Lehr- und Lernplatform  zur Verfügung stehen.

Technik und Design Online-Angebote: Lehr- und Lernplattform: www.tud.ch

 

Winfried Schmayl

Streifzüge durch die Technikgeschichte

(Hrsg. Abteilung Technische Bildung der PH Karlsruhe)
Münster 2017
2. erweiterte Auflage, ISBN 978-3-96163-144-8
Münsterscher Verlag für Wissenschaft, Am Hawerkamp 31, 48155 Münster
Hardcover, 299 Seiten, 333 Abbildungen, Preis 26,50 €

Der Band will zur Technikgeschichte hinführen, indem er Erfindungen und technische Verhältnisse vorstellt, die den Gang der Technik beeinflußt haben und Auswirkungen auf die Kultur hatten. Jedem der 127 behandelten technikgeschichtlichen Themen ist eine Doppelseite gewidmet. Die in sich geschlossenen Darstellungen bestehen etwa gleichgewichtig aus einem Text und einem Bildanteil. Der Text beschreibt den jeweiligen technischen Sachverhalt und ordnet ihn in sein zeitliches und sachliches Umfeld ein. Er lenkt außerdem auf die Bilder des Themas hin und erläutert sie. Die Bilder ihrerseits veranschaulichen und konkretisieren den Text. Mit seiner Themenwahl vermittelt das Buch einen lebendigen Eindruck vom Werden der Technik und ihrer sich seit zweihundert Jahren ständig beschleunigenden Entwicklung.

Bezug über den Buchhandel, den Verlag, über das Kunsthaus Stuttgart Hagbergstraße 9, 70188 Stuttgart info@kunsthaus-stuttgart.de oder den Herausgeber (wiesmueller@ph-karlsruhe.de)

 

Rüdiger Haas, Maja Jeretin-Kopf, Christian Wiesmüller (Hrsg.)

Technik, kulturelle Entwicklung und technische Bildung

1. Auflage 2017 | Broschiert u. E-Book (PDF), fbg. | 238 S., dt.

ISBN 978-3-95663-126-9 (Print), ISBN 978-3-95663-127-6

29,00 € (Print) bzw. 26,00 € (Non-Print)

Technik ist ein machtvolles Instrument des Menschen selbst, das er zu verantworten hat. Mit ihm kann Gutes, aber
auch Schlechtes bewirkt werden. Um der technischen Expansion eine positive Richtung zu geben, gibt es Methoden
wie die Technikbewertung oder die Technikfolgenabschätzung; sie werden von Experten durchgeführt und sie werden
für die Politikberatung eingesetzt. Will diese Delegierung aber dem aufgeklärten und mündigen Bürger genü-
gen? Ist nicht doch mehr Mitsprache erforderlich oder gewünscht? Die Gefahr der Blockade oder des Stillstands, die
sich ergeben könnten, besteht freilich, wenn zu viele ohne Wissen und Verstehen mitreden.
Die Herausgeber der Reihe sind der Ansicht, dass in einer demokratischen Gesellschaft technischer Bildung eine
Schlüsselfunktion zukommt. Mit dieser Reihe wollen sie zu einem interdisziplinären Diskurs anregen.
Mit dem ersten Band der Reihe stellen die Autoren Bezüge zwischen zwischen Technik, kultureller Entwicklung und
technischer Bildung her und reflektieren sie kritisch.

Bezug über Steinbeis-Edition 

 

Thomas  Stuber et al.

Technik und Design – Grundlagen

1. Auflage 2016 | 536 Seiten | 23 x 30 cm, Hardcover
ISBN 978-3-0355-0519-1, € 49,00

www.hep-verlag.de/tud-grundlagen

In Zusammenarbeit mit Expertinnen und Experten aus Fachwissenschaft, Didaktik und Praxis ist eine Lehrmittelreihe für Technisches und Textiles Gestalten zum Lehrplan 21 entstanden. Das Konzept orientiert sich an einem mehrperspektivischen Unterrichtsansatz und thematisiert die Erschliessung von Technik und Design. Die alltagsbezogenen Lernumgebungen bestehen aus einem Netzwerk von Aufgaben und Beiträgen in verschiedenen Teilen der Lehrmittelreihe. Diese besteht aus einem Grundlagenband, zwei Lehrmitteln für Lehrpersonen, einer Lernbroschüre für Schülerinnen und Schüler und Digitalen Medien. Fachübergreifende Bezüge zu «Natur, Mensch, Gesellschaft» sowie zu «Medien und Informatik» sind integriert.

Der Grundlagenband der Lehrmittelreihe «Technik und Design» beinhaltet 52 Beiträge zur Fachdidaktik, zu allen Themenfeldern des Lehrplan 21 und zum Kontextwissen. Lehrerinnen und Lehrer erhalten mit diesem Werk ein breites Basiswissen und fachdidaktische Anregungen für eine umfassende Unterrichtsvorbereitung. Die Autorinnen und Autoren lehren an Pädagogischen Hochschulen, Universitäten, Fachhoch- , Volks- und Berufsschulen. Die Beiträge werden ergänzt durch informative Lehrhilfen für Lehrpersonen, die auf einer Lehr- und Lernplatform zur Verfügung stehen.

Technik und Design Online-Angebote: Lehr- und Lernplattform: www.tud.ch

 

Bernd Geißel, Tobias Gschwendtner (Hrsg.)

Aktuelle Forschungsarbeiten und unterrichtspraktische Beispiele

ISBN 978-3-8325-4328-0, 190 Seiten, Erscheinungsjahr: 2016, Preis: 36.00 EUR

Der Band 1 der Reihe Beiträge zur Technikdidaktik gewährt unter dem Titel Aktuelle Forschungsarbeiten und unterrichtspraktische Beispiele unterschiedlichste Einblicke in aktuelle empirische Forschungsarbeiten technischer Allgemeinbildung und Berufsbildung. Im Kern geht es um Perspektiven der Diagnostik und Förderung in schulischen, hochschulischen und beruflichen Feldern und um die Darlegung unterrichtsbezogener Beispiele und Reflexionen.