Im Gespräch bleiben – DGTB und GATWU

dav

Christian Wiesmüller, Berlin 13.03.2019

Bei einem Treffen zwischen den Professoren Liudger Dienel, Silke Bartsch (Technische Universität Berlin) und Christian Wiesmüller (Päd. Hochschule Karlsruhe), bei dem es um einen generellen wissenschaftlichen Austausch ging, wurde u.a. ein Gesprächsfaden aufgenommen, der im Frühjahr 2015 mit einer Arbeitstagung in Wolfsburg begonnen wurde. Dienel ist Beisitzer im Vorstand der GATWU und DGTB Mitglied, Wiesmüller der 1. Vorsitzende der DGTB. Der damalige Austausch ließ die jeweilige Eigenprägung der Fachgesellschaften erkennen, man versicherte aber, im Dialog zu bleiben und – wo sinnvoll – nach Möglichkeiten gemeinsamen Handelns Ausschau zu halten. Es ist dabei davon auszugehen, dass die fachlichen Zuschnitte der Ausbildungs- und Unterrichtsfächer, die jeweiligen Strukturen und Organisationsformen deutschlandweit bestehen bleiben, dass es aber ein beträchtliches Maß an inhaltlichen Schnittmengen und dass es ähnliche Forschungsfragen gibt. Hier mag möglicherweise auch das Potential für konzertiertes Vorgehen zu finden sein. Es wird bei der Frage darauf zu achten sein, in wie weit die Mitglieder der beiden Fachgesellschaften ihren Wunsch nach intensiveren Gesprächen oder gemeinsamen Aktivitäten artikulieren werden. Dies könnte z.B. bei den Jahrestagungen bzw. den Mitgliederversammlungen geschehen.

 

Print Friendly, PDF & Email