Machen Sie mit: Delphi-Studie “Formate fachdidaktischer Forschung”

“Formate fachdidaktischer Forschung” sind für die Gesellschaft für Fachdidaktik (GFD) sowie für alle Fachdidaktiken nicht nur aus wissenschaftstheoretischen, sondern auch aus hochschulpolitischen Gründen von hoher Relevanz. Bereits 2011 führte die GFD eine Fachtagung zu Formaten fachdidaktischer Forschung durch (Bayrhuber u. a. 2012), einige Jahre später wurde eine gleichnamige Arbeitsgruppe etabliert (GFD 2015). Hintergrund dessen war die Erfahrung, dass fachdidaktische Forschungsanträge oftmals einseitig aus fachwissenschaftlicher oder aus pädagogisch-psychologischer Perspektive beurteilt werden können, ohne dass das Spezifische fachdidaktischer Forschung berücksichtigt wird.

Mit dieser Delphi-Studie wird ein weiterer Schritt unternommen, um die Besonderheit fachdidaktischer Forschung noch differenzierter zu erfassen. Eine Diskussion des hier vorgeschlagenen Modells fachdidaktischer Forschung sowie bestimmter Forschungsformate aus der Perspektive der unterschiedlichen Fachdidaktiken besitzt das Potential, die bisherigen Überlegungen im Kontext der GFD nochmals entscheidend weiterzuführen. Die Ergebnisse dieser Studie werden umso aussagekräftiger sein, je zahlreicher die Rückmeldungen aus den einzelnen verschiedenen Fachdidaktiken sind, die in der GFD versammelt sind.

Erste Ergebnisse dieser Delphi-Studie werden auf der nächsten DFG-Mitgliederversammlung im November 2021 vorgestellt und auf einer eintägigen Tagung im Frühjahr nächsten Jahres (wahrscheinlich in Frankfurt) diskutiert. Die Ergebnisse einschließlich der Reflexionen aus den verschiedenen Fachdidaktiken sollen in einem Band der Fachdidaktischen Forschungen veröffentlicht werden.

Der Fragebogen ist bis zum 30.09.2021 geöffnet und unter folgendem Link zu finden:

https://umfragen.uni-siegen.de/index.php/769886?lang=de).

Print Friendly, PDF & Email