Partnerschaft mit NwT-BW

Aufwind für Technische Bildung am Gymnasium

Stellvertreter von NwT-BW auf der Jahrestagung der DGTB: Alexander Schäfer, Lars Möller, Carsten Späth (von li. n. re.)

Die beiden Vereine “Deutsche Gesellschaft für Technische Bildung / DGTB” und der “Verein der Naturwissenschaft und Technik-Lehrkräfte in Baden-Württemberg / NwT-BW” wollen gemeinsam für eine Allgemeine Technische Bildung an Gymnasien eintreten, in bundesland-, aber auch deutschlandweiter Perspektive. Junge Menschen müssen heute in der Schule auf die Herausforderungen eines von Technik geprägten Lebens vorbereitet werden. Die dafür nötige technikspezifische Handlungsfähigkeit und Bewertungskompetenz ist auf das Vorhandensein von technischem Können angewiesen, welches sich in konkreten Handlungssituationen erlernen lässt (vgl. Grundsatzpapier Nr. 1 der DGTB). Die DGTB als Akteur im deutschsprachigen Raum setzt sich daher seit Langem für die Einführung und Ausweitung technischer Bildungsangebote an allen Schularten, auch an Gymnasien ein. Ein herausragendes Beispiel, wie technische Inhalte am Gymnasium Eingang finden können, ist in Baden-Württemberg gelungen. Die Akteurinnen und Akteure sind organisiert im eingetragenen Verein NwT-BW.

Print Friendly, PDF & Email