“Technoseum” erhält DGTB-Auszeichnung

Technische Bildung mit höchstem Anspruch im TECHNOSEUM Mannheim

DGTB vergibt erstmals Preise für „Außerschulische Lernorte und Initiativen 2020“

Technische Bildung ist ein zentraler Bereich der Allgemeinbildung. Das rückt die Deutsche Gesellschaft für Technische Bildung DGTB stärker in den öffentlichen Fokus und zeichnet deshalb erstmals im Jahr 2020 außerschulische Lernorte und Initiativen aus, die einen herausragenden Beitrag zur Technischen Bildung leisten. Erster von zwei Preisträgern 2020 als außerschulischer Lernort ist das TECHNOSEUM in Mannheim. „Damit zeichnet die DGTB als wissenschaftliche Fachgesellschaft einen außerschulischen, aber gleichermaßen an die allgemeine Bevölkerung gerichteten Akteur aus, der die Technik vielperspektivisch in den Blick nimmt, also neben der didaktisch bestens ausgearbeiteten sachlichen Betrachtung und Interaktion zum Beispiel auch kulturelle Aspekte oder ethische Fragestellungen thematisiert; „ganz in Verständnis der Soziotechnik“, so Prof. Dr. Christian Wiesmüller, der 1. Vorsitzende der DGTB. Das TECHNOSEUM tue dies ohne Parteinahme, sondern im Ansinnen, die Besucher zu eigenem Urteil zu befähigen. „Ich freue mich sehr über diese Auszeichnung, denn sie würdigt unser tägliches Engagement“, bedankt sich Prof. Dr. Hartwig Lüdtke, Direktor des TECHNOSEUM. „Über die Hälfte unserer Besucherinnen und Besucher sind unter 18 Jahren: Wir arbeiten ständig daran, diesen jungen Menschen MINT-Wissen durch Erleben nachhaltig zu vermitteln. Ein solcher Preis bestätigt uns in unserem Tun.“

Derzeit sei MINT – Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik – zwar als Nachholbereich im Schulwesen in aller Munde, das ,T‘ aber kommt z.B. in den Schulen nicht flächendeckend vor, so Wiesmüller. „Im Gymnasium etwa muss man technische Inhalte, als Lerngegenstände eigener Theorie und Praxis, mit der Lupe suchen.“ Ohne die vielen Initiativen an den Schulen gering zu schätzen, es müsse mehr und originale Technische Bildung stattfinden, etwa auch in der Primarstufe, so der Karlsruher Erziehungswissenschaftler weiter. Darauf wolle die DGTB auch mit dieser Auszeichnung hinweisen.

Die Auszeichnung wird von nun an in jedem Jahr an exzellente Akteure verliehen. Eine zweite Anerkennung geht 2020 an die wissenswerkstatt Metropolregion Nordwest e.V. Die Auszeichnungen sind nicht dotiert, sondern werden mit einer Urkunde dokumentiert. Vorschläge für die Würdigungen kommen von den Mitgliedern der DGTB, die mit der Allgemeinen Technischen Bildung befasst sind. Eine Jury, aus erziehungswissenschaftlichen Experten zusammengesetzt, trifft die Entscheidung für die Prämierung.

Ansprechpartner für die DGTB: Prof. Dr. Christian Wiesmüller, Telefon: 0160/95281437, E-Mail-Adresse: christian.wiesmueller@dgtb.de

Print Friendly, PDF & Email