DGTB zeichnet das SalineTechnikum aus

Übergabe der Urkunde im Rahmen der Ehrung des SalineTechnikums
Auszeichnung des außerschulischen Lernorts "SalineTechnikum": Frau Prof. Dr. Hartmann nimmt die Urkunde der DGTB von Prof. Dr. Wiesmüller entgegen.

Für erfolgreiche Bildungsarbeit und besonderes Engagement für die technische Bildung wurde im Rahmen der Jahrestagung 2021 der Deutschen Gesellschaft für Technische Bildung das SalineTechnikum ausgezeichnet.

Gratulaition bei der Auszeichnung des Saline Technikums
Prof. Dr. Hüttner gratuliert Prof. Dr. Hartmann herzlich zur Auszeichnung des SalineTechnikums.

Die Gründung des SalineTechnikums erfolgte im Jahr 2010 durch den Träger des Technischen Halloren – und Salinemuseums Halle (Saale) – dem Halleschen Salinemuseum e.V. – und dem Verein Deutscher Ingenieure e.V. Die Grundidee war die Schaffung eines außerschulischen Lernortes und eines Netzwerkes für technische Bildung. Dafür wurde eine gelungene Verbindung von Tradition und Brauchtum zur Förderung von Technikinteressen bei Kindern und Jugendlichen aller Bildungsstufen und sozialen Schichten geschaffen. Der historische Standort der Königlich-Preußischen Saline zur Gewinnung von Salz und die Gründung des Salinemuseums von 1964 bildete die geeignete Grundlage. Hauptanliegen des Museums ist die Darstellung der Arbeitsweise zur Gewinnung des Salzes sowie die sozialen, wirtschaftlichen und arbeitsphysiologischen Bedingungen der Salzwirker (Halloren) und deren Gemeinschaftskultur. Die Gründung des SalineTechnikums war ein wesentlicher Schritt für die Steigerung der Öffentlichkeitswirksamkeit der Technik und der Technischen Bildung. Weitere Ziele sind die Orientierung für technische Berufe und Studienrichtungen, ergänzende Unterrichtsangebote für das Fach Technik, die Unterstützung der Projektarbeit in der technischen Bildung und der Aufbau eines Netzwerkes zwischen Wirtschaft, Wissenschaft, Schule und Verbänden.

Das SalineTechnikum verfolgt ein klares Bildungskonzept mit didaktisch fundierten Strukturen. In diesem Rahmen ermöglicht sie zahleiche Projekte, z.B. im Rahmen der Technikwerkstatt als Projektwoche-Angebot für Schulen und richtet Wettbewerbe wie die First Lego League Junior/Explorer oder den bze-Stromer Cup aus. Zudem beteiligt es sich an Projektverbünden und konnte bereits acht Gymnasien bei der erfolgreichen Bewerbung zur Junior-Ingenieur-Akademie der Telekomstiftung unterstützen. Besonders erwähnenswert ist auch die jährlich stattfindende Saline-Sommerakademie. Innerhalb von zwei Wochen vor den Sommerferien nehmen jährlich ca. 2000 Kinder an bis zu 100 Kursen teil. Sie sind auf verschiedene Jahrgangsstufen vom Kindergarten bis zur Oberstufe ausgerichtet. Diesem enormen Aufwand konnte nur mit einem sehr gut verknüpften und engagierten Netzwerk begegnet werden.

Mit der Übernahme der Trägerschaft im Jahr 2019 durch das Berufliche Bildungswerk e.V. Halle-Saalkreis erfuhr das SalineTechnikum einen personellen sowie finanziellen Anschub, der mit der Einrichtung von unterschiedlichen technischen Themenfeldern und Werkstätten im ehemaligen Technikmuseum seinen Höhepunkt finden wird.

Wir wünschen dem SalineTechnikum weiterhin viel Erfolg auf seinem wertvollen Weg zum ausgezeichneten außerschulischen Lernort.

Print Friendly, PDF & Email