Was vermag der Technikunterricht* zu leisten?

Schule hat die Aufgabe der Enkulturation und Sozialisation Heranwachsender mit der Zielsetzung zu leisten, diese jungen Menschen zu selbstständigen, verantwortungsvollen und zukunftsfähigen Individuen heranzubilden. So werden sie zur Teilhabe an ihrer Kultur und Gesellschaft befähigt. Die heutige wie die sie zukünftige Welt erfahren die Schülerinnen und Schülern als eine weitgehend von Technik überformte, als ein Technotop.

Der Technikunterricht übernimmt im Zusammenwirken mit anderen Schulfächern die Aufgabe, in dieses Technotop einzuführen, technisch-technologisches Wissen und Können zu fördern, technisches Handlungsfähigkeit und technisches Können zu entwickeln und die Technik in ihren vielfältigen Erscheinungsformen beurteilen und bewerten zu lernen. Die dafür grundlegenden Fähigkeiten, Kenntnisse und Fertigkeiten werden im Technikunterricht in einem ausgewogenen Prozess von aufeinander bezogenen, praktischen und theoretischen Unterrichtsinhalten vermittelt. Dabei geht es nicht um eine Vorschule für Techniker, Konstrukteure oder Ingenieure, sondern um fundamentale und nicht spezialisierte Einsichten in die Technik als Ganzes. Trotzdem nimmt der Technikunterricht auf seinem Gebiet auch eine wichtige berufsorientierende Aufgabe wahr, ohne allerding in Konkurrenz zur spezialisierten Berufsausbildung zu treten

*= Wenn hier vom Technikunterricht die Rede ist, ist immer der allgemeinbildende Technikunterricht gemeint, im Gegensatz zur technischen Berufsbildung.

Print Friendly, PDF & Email