[Weitere Fotos sind erwünscht und willkommen, bitte an die Redaktion senden]

Hinweise zur Gestaltung und Ausstattung des Lagers

Auf die Wichtigkeit der möglichst direkten Anbindung an den/die Technikfachraum/räume war bereits hingewiesen worden. Aber auch ein direkter Zugang von der allgemeinen Verkehrszone sollte möglich sein. Hinsichtlich der detailierten Ausstattung mit Mobiliar siehe auch unter  Möblierung.
Besondere Aufmerksamkeit ist den Aspekten der Unfallsicherheit, des Brandschutzes, der ungehinderten Zugänglichkeit zu den gelagerten Materialien und Objekten sowie dem Materialmanagement zu widmen.

  • Alternativer Vorschlag zum gesonderten Lager/Magazin:
    Mangels genügender Nebenräume wird hier (Abb. 2-4) der Flur als abgeschlossener Zugangsbereich dem Fachraumsystem zugeschlagen und dient als Lagerbereich, unmittelbar vor den Unterrichtsräumen.
    Auf den Schränken (Abb. 2 – 4) befindet sich für jede Gruppe eine Box für Materialien, Werkstücke, …
    Eine Einhängeleiter muss ab einer bestimmten Höhe bzw. bei Oberschränken vorgesehen werden.
    Jede Box ist mit der Gruppenzeichnung auf allen Seiten beschriftet.
    Transparente Gestaltung der Boxen (hier z. B. als Gitterboxen) empfohlen, um die zu erwartende Last beim Herunterholen abschätzen zu können, sofern die Boxen über Kopf deponiert sind.
  • Abb. 3 zeigt ein Bevorratungssystem für Kleinteile. Diese werden nur einmal vorgehalten, sind dafür vielfältig und können in den jeweiligen Fachraum geholt werden, wo sie aktuell benötigt werden.

Orsy® Bevorratungssystem

In Abb. 3 wird das System ORSY®  (Serie 100) gezeigt. Dies ist ein umfassendes Bevorratungs- und Entnahmesystem der Firma Würth, das auch im schulischen Bereich sehr gut geeignet ist und sich hervorragend bewährt hat. Einerseits bietet es auf den Bedarf angepasste Lagerregale, in denen von Kleinteilen bis zu Spezialwerkzeug alles auf einen Blick zu finden ist. Gleichzeitig muss sich die Schule nicht um die Bestandsaufnahme und Materialbestellungen kümmern: All das erledigt  die Fa. Würth. Das durch den Würth Service gestützte Lagermanagement spart erhebliche Beschaffungskosten – und die Zeit, die sonst für Materialsuche und -beschaffung geopfert wird. In kompakten und robusten Systemstapelschränken, die öffentlichen Einrichtungen (also auch Schulen) kostenfrei vermietet werden, werden Systemkoffer untergebracht, die sehr übersichtlich eingeteilt sind und bestens zum Transport in die Unterrichtsräume oder den Außenbereich geeignet sind, ohne dass der Inhalt in Unordnung gerät. Die Systemkoffer sind auch als Leersortimentkoffer erhältlich, um selbst das Sortiment zu bestimmen. Gut durchdacht sind auch fertig konfigurierte Systemkoffer. Besonders bewährt haben sich die Sortimente zur Verbindungstechnik. Angemerkt sei aus didaktischer Sicht, dass für einen problem- und handlungsorientierten Technikunterricht i. d. R. sofort eine gute Auswahl an Materialien zur Verfügung steht und nicht erst eine zeitverzögernde und auch teure Einzelbeschaffung (durch die Lehrperson) notwendig wird.

Vorschlag zur Grundausstattung:

  • Metrische Schrauben (versch. Sortimente mit versch. Kopfformen, Senkkopf, Zylinderkopf, Sechskant, …)
  • Scheiben (Kotflügel-Scheiben, Unterlegscheiben, Sicherungsringe)
  • Muttern
  • Splinte
  • Holzschrauben (versch. Sortimente mit versch. Kopfformen, vorzugsweise TORX)
  • Federn (Zug-/Druck)
  • Dübel bzw. Lamellos
  • Blindnietsatz mit Zange
  • Spiralbohrer (als Ersatzbohrer) HSS
  • Schrumpfschlauch
  • Kabelschuhe (löten und pressen)

Weitere Informations zu ORSY


Print Friendly, PDF & Email